Mateusz von Motz

Mateusz von Motz

geboren 1985 in Danzig, Polen

Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg als Meisterschüler von Jürgen Teller.

Sculpture Department of Royal College of Art London

Lebt und arbeitet in London, England

Von Motz beschäftigt sich mit der Frage, ob es Raum an sich überhaupt gibt, ob man Raum definieren kann oder ob Raum nicht existiert und er selbst, als Künstler sogenannte „Nicht-Orte“ schafft. Was ist ein Raum, ist Gedankenraum auch ein physikalisch eingegrenzter Ort, der als Behälter von Erinnerungen dient, oder doch ein „Nicht-Ort“? Was sind definierte Räume, soziale Räume? Für von Motz ist Gedankengut ein Raum, nicht nur eine Gefühlsebene, sondern ein privater Ort, der nicht direkt zugänglich, aber trotzdem vorhanden ist.